Wahlkampfrede in Hessen

Egal, wer nächster deutscher Kanzler wird – eines steht schon jetzt fest: einen grundlegenden Politikwechsel wird es nicht geben. Weder Laschet mit seinem 'Zukunftsteam' von der Resterampe, noch Baerbock, vor deren Verbotsdystopien die deutsche Wirtschaft schon jetzt zittert, noch ein Scholz, der, was seine Verstrickungen in dubiose Finanzgebahren angeht, immer wieder unter einer bedenklichen Form von Frühdemenz zu leiden scheint, – keiner von ihnen hat Deutschland im Sinn und keiner von ihnen will die wahren Probleme dieses Landes überhaupt nur erkennen. Im Gegenteil! Diejenigen, die auf diese Fehlentwicklungen und Gefahren aufmerksam machen wollen, werden diffamiert und ausgegrenzt. Die AfD tritt mit dem Anspruch an, die Waage der Demokratie wieder ins Lot zu bringen. Wahlkampfrede im hessischen Königstein am 18.09.2021.