Plenarrede: Ukrainer wollen nicht in Deutschland integriert werden, sondern baldmöglichst zurück

Wiederholt sich der Kontrollverlust von 2015? Angesichts der hunderttausenden Ukrainer, die in Deutschland Zuflucht suchen, droht der Regierung die Kontrolle der Lage zu entgleiten. Innenministerin Faeser weigert sich, überhaupt nur die ankommenden Menschen zu registrieren, was Trittbrettfahrern wie Wirtschaftsmigranten und leider auch Terroristen Tür und Tor öffnet. Deutschland sendet wieder einmal Pull-Signale ins Ausland - und das, wo es bereits jetzt an Kapazitätsgrenzen stößt und die Ukrainer nicht angemessen versorgt und untergebracht werden können. Dabei wäre es so einfach, Platz zu schaffen: etwa, indem man die 300.000 ausreisepflichtigen, überwiegend männlichen Asylbewerber endlich im großen Stil abschiebt und statt ihrer die 300.000 offiziell nach Deutschland geflüchteten ukrainischen Frauen und Kinder versorgt. Hilfe, wem Hilfe gebührt!