Plenarrede: Asylpolitik

Kaum ist die Union nicht mehr in der Regierung, fordert sie, eine Überlastung Deutschlands als Hauptaufnahmeland von Migration zu verhindern: die Union will nicht mehr erinnert werden, wer für die migrationspolitischen Misere verantwortlich ist - niemand anderes als sie selbst: der Dammbruch von 2015 ist alleinige Schuld der schwarzen Partei. Noch immer freilich will man dort die illegale Migration nicht etwa unterbinden, sondern sie lediglich 'steuern' - kein Wunder: hatte doch auch Parteichef Merz den Globalen Migrationspakt begrüßt, der weltweite Migration von vornherein zum legitimen Grundprinzip erklät. Die AfD hat vergangene Legislaturperiode in zahllosen Anträgen und Gesetzesentwürfen auf diese Mißstände aufmerksam gemacht und ihre Abstellung gefordert - für die regierungsverantwortliche Union damals "Haß und Hetze". Nun versucht sie, sich als Oppositionspartei zu profilieren und kopiert dafür die AfD. Der Wähler wird die billige - und v.a. unglaubwürdige - Kopie sofort erkennen und das Original wählen!