Kommentar zur Pressekonferenz der Fachkommission Fluchtursachen

Vergangene Woche hat die Fachkommission Fluchtursachen im Rahmen einer Bundespressekonferenz ihren Bericht vorgestellt, welcher mit zahlreichen Handlungsvorschlägen für diese, aber ausdrücklich auch für die kommende Bundesregierung aufwartet. Zentrales Motto ist dabei offenbar, die illegale Migration nach Deutschland zu verringern, indem man sie schlicht legalisiert. So schlägt die Kommission etwa vor, jährlich 40.000 Personen nach Deutschland umzusiedeln oder auch legale Zuwanderungswege für Unqualifizierte zu ermöglichen. Zudem möchte sie die Asylantragstellung außerhalb der EU ermöglicht sehen. In vielen Forderungen übertrifft der Bericht in seinen Überfremdungsphantasien sogar das Wahlprogramm der Grünen.