top of page

Aktuelle Stunde: Scholz' Abtauchen in der Migrationskrise

Die Migrationszahlen sind so hoch wie seit 2015 nicht mehr - und was macht Scholz? Während Innenministerin Faeser zurecht die unbeliebteste Ministerin des Landes ist, gefällt sich Kanzler Scholz in der Rolle des Mannes hinter dem Vorhang, auf den man bitte nicht achten soll. In Zeiten sinkender SPD-Umfragewerte sieht er in den Massen an Immigranten natürlich ein zukünftiges Wählerpotential für seine Partei. Schon als Erster Bürgermeister in Hamburg machte er mit Einbürgerungsoffensiven von sich Reden. So läßt er jetzt Faeser die Drecksarbeit für sich machen und tut mal wieder so als hätte er etwas vergessen - nämlich daß er natürlich trotzdem immer noch als Kanzler die Richtlinienkompetenz innehat. Sehen Sie hier meine Rede bei einer Aktuellen Stunde im Bundestag.





bottom of page