top of page

Pressekonferenz: AfD-Antrag zur Staatsbürgerschaft

Während die Ampel es Ausländern immer leichter machen will, die deutsche Staatsbürgerschaft zu erlangen - und so zusätzliche Pull-Faktoren für Migranten schafft -, hält die AfD mit einem eigenen Antrag dagegen: die Vergabe der Staatsbürgerschaft soll wieder in die Hände der deutschen Behörden gelegt werden; Deutschland muss - wie es bis in die 90'er Praxis war - selbst nach Ermessen entscheiden können, ob die Voraussetzungen für eine Einbürgerung gegeben sind; dass man sich de facto einen Anspruch auf Einbürgerung ersitzen kann, muss der Vergangenheit angehören.

Staatsbürgerschaft braucht Identifikation - der massenhafte Doppelpaß hingegen steht für eine nur lose Verbindung mit Deutschland, quasi unter Vorbehalt und mit Rückfahrticket, und führt eher zu einem Zerfall des inneren Zusammenhalts. Einen Anspruch auf die deutsche Staatsbürgerschaft schlicht durch Geburt hierzulande darf es überhaupt nicht mehr geben - dies bietet gar keine Gewähr für eine hinreichende Identifikation oder gar einen irgendwie kompatiblen Kultur-Willen oder Wertekompaß.




Kommentare


bottom of page