Pressemitteilung zur PKS 2019

27.05.2020

Heute wird die Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2019 vorgestellt. Dazu erklärt der innenpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Gottfried Curio:

 

„Auch die diesjährige Polizeiliche Kriminalstatistik weist eine alarmierende Überrepräsentation von Tatverdächtigen ohne deutschen Pass auf. Während die Anzahl der Tatverdächtigen im Vergleich zum Vorjahr sank, stieg der Ausländeranteil 2019 auf 35 Prozent – und das bei einem Bevölkerungsanteil von 13 Prozent.

 

Bei Gewaltkriminalität betrug der Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger 38 Prozent, bei Mord und Totschlag 40 Prozent, bei Vergewaltigung, sexuelle Nötigung und Sexualdelikten 37 Prozent, bei gefährlicher und schwerer Körperverletzung 37 Prozent, bei Raubdelikten und Taschendiebstahl 40 Prozent beziehungsweise 68 Prozent. Hier wäre es an der Politik, entschieden gegen Ausländerkriminalität vorzugehen und auf Kriminalität mit sofortiger Abschiebung zu reagieren.

 

Das Dunkelfeld der nicht aufgeklärten Fälle stieg zudem auf 44 Prozent: kein Wunder, dass das subjektive Unsicherheitsgefühl der Bevölkerung angesichts dieser Zahlen weiterhin hoch bleibt.“

 

 

 

 

Please reload