49.000 Illegale nach Europa geschleust

30.07.2018

 

Verteidigungsministerin von der Leyen brüstet sich damit, dass mithilfe ihrer heruntergewirtschafteten Bundeswehr und der EU-Mission "Sophia" bereits 49.000 vermeintliche Flüchtlinge im Mittelmeer "gerettet" worden sind. Dabei scheint sie zu vergessen, dass man diese "Flüchtlinge" (gem. Regeln der Seenotrettung) auch einfach ein paar Meilen zurück in sichere afrikanische Häfen hätte bringen können und müssen, anstatt sie einmal komplett über das Mittelmeer nach Europa zu verschiffen.
Billiger kann man nicht reisen als auf deutsche Staatskosten. Zudem wird der Druck der EU dafür sorgen, dass Italien und Malta ihre Häfen wieder öffnen müssen, welche sie für Schlepper-Schiffe eigentlich gesperrt hatten. Die EU sorgt für nicht versiegenden Nachschub an Migranten, die Deutschland und Europa fluten! Operation "Sophia" ist keine Rettungsmission, sie unterstützt Schlepper und die illegale Migration nach Europa!
Während höchste Richter die "Herrschaft des Unrechts" bezweifeln wollen, um in Deutschland Denk- und Sprechverbote zu errichten, wird der massenhafte staatsfinanzierte Import illegaler Migranten zum System dieser Regierung.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article178943342/Fluechtlinge-Bundeswehr-rettet-Zehntausende-Menschen-aus-Seenot.html?wtrid=onsite.onsitesearch
https://www.nrz.de/politik/eu-operation-sophia-rettete-49-000-menschen-aus-seenot-id214780965.html

Please reload